Forbid

Forbid macht den Stuhlgeschmack bei Koprophagie bei Hunden und Katzen unangenehm

FORBID hält die Testperson im Falle einer Koprophagie allmählich davon ab, ihren eigenen Kot aufzunehmen. Die in FORBID enthaltenen Substanzen machen den Kot auch bei teilweiser Aufnahme absolut unangenehm im Geschmack. Seine Wirkung reduziert das Risiko einer erneuten Ansteckung und verhindert, dass Parasiteneier durch Kotmaterial in den Körper gelangen.

Anwendung

Fügen Sie FORBID dem Futter gemäß den folgenden Tagesdosen hinzu

Tier                                                                   Nivellierte Messlöffel 
Katzen und kleine Hunde (<10 kg)                              ½-1
Mittelgroße Hunde (10-25 kg)                                    1-1 und ½
Große Hunde (>25 kg)                                                 2 und ½

Es wird ein mindestens 15-tägiger Dosierungszyklus empfohlen, der entsprechend den Empfehlungen des Tierarztes zu verlängern ist.

Wenn das Tier der Aufnahme seines eigenen Kotes ausgesetzt ist und die gleiche Umgebung mit anderen Hunden oder Katzen teilt, sollte die Verabreichung auch auf diese Hunde oder Katzen ausgedehnt werden, um die Aufnahme des Kotes anderer Tiere zu verhindern. Es sollte immer ausreichend Wasser zur Verfügung stehen.
Forbid Bereich Forbid 50 gr Pulver Forbid 250 gr Pulver

deltacommerce
Cookie's Policy